Biedermeier 2.0

biedermeier

Als so genanntes Biedermeier bezeichnen wir heute die Zeit zwischen dem Wiener Kongress 1815 und der Revolution 1848/49. Nun soll man mit historischen Vergleichen immer recht vorsichtig sein, da man dabei zu oft pauschalisiert, Aspekte überbetont und andere ausblendet, darüberhinaus sind Vergleiche immer ein wenig gehbehindert: Sie hinken.

Bei ganz vielen Unterschieden mit der Epoche vor gut 200 Jahren, zeigen sich doch sehr viele Gemeinsamkeiten und Parallelen.

Nach dem Ende des alten Reiches und dem Ende Napoléons wurde durch die Restauration ein untauglicher Versuch unternommen, die alten Machtverhältnisse wieder herzustellen.

Nach dem Ende des Kalten Krieges und dem Untergang des „realexistierenden Sozialismus“ versuchten nun die Vereinigten Staaten von Amerika als übriggebliebene Großmacht ihre Vormachtstellung gegen andere aufstrebende Mächte und die aufkommenden islamische Radikalisierung zu sichern. Der „11. September“ war nun der Auslöser für den USA PATRIOT Act, den „Krieg gegen den Terrorismus“ und die damit zusammenhängende konsequente Beschneidung bürgerlicher Freiheitsrechte in der westlichen Welt. Die Maßnamen in den USA, Europa und auch der Bundesrepublik im Zuge des „War on Terrorism“ sind quasi die „Karlsbader Beschlüsse“ unserer Zeit.

Im Biedermeier beobachtete man einen „Rückzug“ in das Private: Familie, das Leben auf dem Lande, bzw. ein verklärtes Landidyll und Kunst und Kultur des Bürgertums rückten in den Vordergrund. Heute liest man in der links-liberalen Presse, dass Land auf, Land ab ein Rückzug ins Private zu verzeichnen sei.

Im Zuge der Karlsbader Beschlüsse baute der k.k. Staatskanzler Klemens Metternich einen Überwachungssystem auf, das als System Metternich in die Geschichtsbücher einging. Zensur und ein ausgeprägtes Spitzelsystem drangen in alle Bereiche des öffentlichen Lebens vor und an den Stammtischen, Diskutierzirkeln und Kränzchen war man sich sich nie vor den Spitzeln sicher und man galt ganz schnell als Demagoge und sah sich vor der Zentralkommission zur Untersuchung hochverräterischer Umtriebe oder ihrer Nachfolgebehörde wieder.

Seit Jahren erreichen Zeitschiften Rund um das vermeintlich idyllische Landleben Rekordauflagen – trotz des dramatischen demographischen Wandels im ländlichen Raum. Die Zeitschrift „Landlust“ hat eine höhere Auflage (1.075.867 Exemplare), als das linke Politrevolverblatt „Der Spiegel“ (878.954 Exemplare). Uggboots, Schnürstiefel, Holzfällerhemden, Vollbärte, Manufactum etc. sind Ausdruck der Sehnsucht nach einem bodenständigen Anker in diesen Wirren und verwirrenden Zeiten. Politische Parteien verlieren massiv an Mitgliedern und wenn sich Bürger politisch interessieren, dann, wenn ihre eigenen Interessen im Schatten ihres Kirchturms tangiert sind. Politikverdrossenheit ist vielleicht nicht das richtige Wort, aber der Bürger denkt immer mehr, dass er gegen „die da oben“ in der Regel machtlos sei.

Wen verwundert es da, dass die Menschen nun Rückhalt im Privaten suchen und dieses letzte Refugium nun auch von ausländischen und eigenen Diensten durchleuchtet wird. Während man im Biedermeier nicht sicher sein konnte, ob beim Politisieren am Nebentisch nicht ein Spitzel sitzt, so haben wir heute die Spitzel in unseren Rechenzentren und in den Datenströmen sitzen, die viel tiefer in unsere Privates eindringen als es die Spitzel des Systems Metternich, der Gestapo oder der Stasi sich hätten träumen lassen.

Kurz um: Das alte System, die alte Ordnung ist vergangen, eine neue Ordnung ist noch nicht wirklich in sicht und in unsichereren Zeiten versammeln sich die Menschen am heimischen Herd und besinnen sich auf die Natur und die Natürlichkeit. Harren wir der Dinge die da kommen und machen wir das Beste daraus.

Advertisements

Über lampersdorff

Politikwissenschaftler und Historiker. Irgendwas mit Bundeswehr und Ministerialbürokratie.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: